Datenschutzerklärung

Biotop 'Aurachwiese' und 'Memmert-Rad'

2004 wurde die Aurach an ihrer Mündung in die Regnitz renaturiert. Ein Jahr später wurde ein Wasserschöpfrad aufgestellt. Das sog. „Memmert-Rad“ ist das einzige im Stadtgebiet. Es wird zur Bewässerung der angrenzenden Regnitzwiesen betrieben. Memmert-Rad

Die Planung durch moyna landschaftsplanung umfaßte in diesem Falle auch Abstimmung der Kooperation mit den Behörden sowie die Ausarbeitung eines kompletten Antragssatzes für Fördergelder.

Die Planungsvorbereitung erforderte daher unetr anderem umfangreiche geodätische Vermessungen.

Bestand

Umweltminister Werner Schnappauf, Erlangens Bürgermeister Gerd Lohwasser und CSU-Fraktionschef im Landtag, Joachim Herrmann bei dem symbolischen Spatenstich für das Weißstorchhabitat "Aurachwiese" bei Erlangen am 21. Juni 2004:
Schnappi

Vorgaben und Planungsziele

An der vormals stark eingeengten Aurach sind 2.000 qm Flachwasserzone mit zwei Vogel-Brutinseln im Bereich des vorhandenen Baumbestandes entstanden - in Kooperation des Wasserwirtschaftsamtes Nürnberrg und der Natur- und Umwelthilfe e.V., mit Unterstützung des Bayerischen Naturschutzfonds, der Stadt Erlangen und der Regierung Mittelfranken.

Die Gesamtplanung zielte darauf hin, mit möglichst geringen Eingriffen unter besonderer Berücksichtigung ökologischer sowie der wasserkulturell-historischer Aspekte ein optimiertes Nahrungshabitat für den Weißstorch herzustellen. Im Rahmen der Uferbefestigung waren vorgesehen: auf einer der Inseln eine künstliche Nistwand für Eisvögel, auf der anderen eine für Uferschwalben.

Das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg errichtete an der Regnitz im Jahr 2005 am ursprünglichen Standort das  historische  Memmert-Wasserschöpfrad, das bis 1900 in Betrieb gewesenen war. Da das ursprüngliche Oberflächenprofil der Wiesen wiederhergestellt war, funktioniert auch die Methode der fränkischen Staugrabenberieselung zur Wiesenwässerung wieder; überschüssiges Wasser läuft in die Flachwasserzone respektive in die Ableitungsgräben.
Das südlich angrenzende Grundstück der Stadt Erlangen ist ebenfalls in das Wässerwiesen-Teilprojekt mit einbezogen.

Aurachwiesen

 

 


Quelle: 'Freizeitkarte' bei 'erlangen.de'